Schmuckankauf: Schmuck aus zweiter Hand

Schmuckankauf: Dass Schmuck etwas ganz Besonderes ist, muss nicht explizit erwähnt werden. So viel Liebe zum Detail und so viele wertvolle, kostbare, im Laufe der Jahrhunderte gebildete Materialien kommen bei der Schmuckherstellung zum Einsatz. Das Ergebnis ist etwas Edles, das man zu speziellen Anlässen trägt oder das aus alltäglichen Belangen und normalen Outfits etwas Besonderes macht. Nicht immer wird ein Schmuckstück aber dauerhaft getragen. Vielleicht entspricht es nicht mehr den aktuellen Trends oder wurde beim Gebrauch leicht beschädigt oder vielleicht hat man auch einfach einen neuen Stil gefunden und bevorzugt nun anderen, neuen Schmuck. In solchen Fällen landen die Schmuckstücke meist in einer Schatulle oder im Schrank und geraten in Vergessenheit.

Schmuckankauf: Schmuck aus zweiter Hand - Juwelier CohrsIm Laufe der Zeit sammelt sich teilweise recht viel Altschmuck an, der in einer Ecke verstaubt und dabei doch so voller Potenzial steckt. Eine viel sinnvollere Lösung ist es, den alten Schmuck zu verkaufen. Wird gebrauchter Schmuck beispielsweise bei einem Fachhändler bzw. Juwelier und Spezialisten für den Ankauf von Schmuck veräußert, kann man zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Zum einen hat man so mehr Platz frei, um neuen Schmuck zu kaufen, und zum anderen erhält man bares Geld auf die Hand, ohne dabei viel Aufwand auf sich zu nehmen oder gar etwas Illegales zu praktizieren.

Der Schmuckankauf

Soll gebrauchter Schmuck verkauft werden, gehen Sie am besten erst einmal durch das Sortiment und ermitteln, welche Schmuckstücke sich wirklich eignen. Je kostbarer der Schmuck – also je höher z. B. der Goldanteil – desto mehr Geld werden Sie hinterher dafür erhalten. Stammt das Schmuckstück von einem berühmten Hersteller bzw. von einer Luxusmarke, sind Ihre Chancen auf einen lohnenswerten Betrag noch höher. Es ist übrigens nicht weiter schlimm, wenn ein paar kleine Kratzer zu sehen sind oder wenn der gebrauchte Schmuck im Laufe der Zeit Alterungserscheinungen aufweist. Es kommt beim Schmuckankauf nämlich auf den Gehalt der Edelmetalle wie Feingold oder Silber an.

Bringen Sie den gebrauchten Schmuck einfach in eine unserer Filialen in Hannover oder Bremen und lassen Sie ihn schätzen. Von seinem Wert und vom aktuellen Goldpreis und Silberpreis ausgehend wird ermittelt, wie viel Geld Sie für den Schmuckverkauf erhalten. Von manchen Annahmestellen wird Schmuck aus zweiter Hand verkauft, beispielsweise an Sammler und alle, die sich für Schmuck mit Vergangenheit interessieren. In anderen Fällen dient der Schmuckankauf der Gewinnung von Rohmaterialien durch das Einschmelzen der Edelmetalle. Schmuck aus zweiter Hand kann die Form von Ringen, Ketten, Broschen, Armbändern und Ohrringen annehmen, wobei der Fantasie theoretisch keine Grenzen gesetzt sind.

© lapas77 – Fotolia.com